Miyagi, Japan - Food for Life Global Die Tochtergesellschaft FFL Japan versorgte Überlebende, die nach dem verheerenden Tsunami viele Monate in Notunterkünften in Wataricho Shiyakysho im Distrikt Miyagi-ken lebten, Tausende von Kilogramm frischem Obst und Gemüse sowie gekochte vegetarische Abendessen. Um das Essen zu einem besonderen Angebot für die Menschen in Miyagi zu machen, luden die Freiwilligen zuerst die Produkte in das Haus ISKCON Kulturzentrum Tempel und bot Gebete an, damit das Essen gesegnet und energetisch gereinigt wurde. "Wir nennen dies energiereiches Essen", sagte der Tempelpräsident Naganatana Das. "Auf diese Weise wird das Essen für Körper, Geist und Seele nahrhaft", erklärte er. Das Produkt wurde dann zur Vorbereitung der langen 5-stündigen Fahrt am nächsten Morgen wieder auf den LKW verladen.
Der FFL-Direktor für Japan, Shrikant Shah, spricht über die Verteilung von Lebensmitteln.

FFL Global YOUTUBE CHANNEL
Bild
Bild
Im ISKCON-Kulturzentrum wurden Proben aller Obst- und Gemüsesorten gebetet

Shrikant Shah, FFL Global Director für Japan, kommentierte. "Unser Ziel ist es, diese Bemühungen für die nächsten 6 Wochen und hoffentlich darüber hinaus fortzusetzen", erklärte er. Die Aufgabe, so viele Produkte zu beschaffen, zu reinigen und dann jeden Sonntag den langen Weg nach Miyagi zu schaffen, ist eine große Aufgabe für diese kleine Gruppe von Freiwilligen. Food for Life Japan ist eine sehr kleine NGO mit nur einer Handvoll Vollzeit-Freiwilligen. "Der größte Teil der Hilfe kommt von Mitgliedern der indischen Geschäftswelt, die Geld und ihre wertvolle Zeit spenden, um die Bemühungen aufrechtzuerhalten", sagte die freiwillige Koordinatorin Madhu Mangala Das. "Sogar ihre Kinder engagieren sich."

Nothilfe Hilfe

Spenden Sie an die Food for Life Global Nothilfe zur Unterstützung von FFLG bei der Koordination der Katastrophenhilfe.
Bitte mailen oder rufen Sie für weitere Details: iskcon.new.gaya.japan @ gmail.com