Meine Reise mit Food for Life - Eine Zusammenfassung von 30 Jahren Dienst

Ich konnte es mir kaum vorstellen Hare Krishna Food for Life war so erfolgreich, als ich 1984 zum ersten Mal ehrenamtlich tätig wurde. Damals arbeitete ich als Kochassistent und Kellner in einem kostenlosen Food-Café namens: Gopals in Parramatta, Australien. Das war eines der ersten kostenlosen Food-Cafés, die von der Hare Krishna Bewegung in Australien und es war ein Vorläufer für andere Food for Life-Projekte in ganz Australien.

Die Anfangstage

prabhupada_bw1In 1974, Srila Prabhupada (1896 - 1977) der Gründer Acharya von ISKCON und der Pionier der Kirtan-Bewegung im Westen war alarmiert von etwas Aufregung vor dem Fenster seines Zimmers in Indien. Er schaute nach draußen, um Dorfkinder zu sehen, die Hunde um Essensreste kämpften, die kürzlich nach einem Festmahl weggeworfen worden waren. Auf den Blatttellern klebten noch etwas Reis und Curry, und das war für diese Kinder einfach zu viel, um es zu ignorieren. Leider war es bei den örtlichen Straßenhunden genauso und sie wollten diese Überreste. Die Kinder winkten mit Stöcken und schrien, während die Hunde mit hochgezogenen Haaren auf dem Rücken spotteten. Es war Krieg und aus der Sicht des Swami und niemand war ein Gewinner. Er stand schweigend da und weinte. "Wie kann das sein?" er fragte sich. Er fühlte sich schuldig, dass er gerade sein Mittagessen beendet hatte und rief seine Schüler an, um zu sehen, was los war. "Sehen Sie, wie hungrig diese Kinder sind?" er hat ihnen gesagt. „Dies ist ein Tempel Gottes und wo Gott der Vater ist, sollten keine hungrigen Kinder sein…Niemand in einem Umkreis von zehn Meilen um unsere Tempel sollte hungern! Fangen Sie sofort an, diese Kinder zu füttern! “

Mayapur2000queslarge

Mayapura1_2005-029

Damals wurde das Programm aufgerufen ISKCON Nahrungsmittelhilfe und es operierte nur in Mayapur, Westbengalen. Die Yogastudenten ernährten die Einheimischen jeden Tag pflichtbewusst und versorgten gestrandete Dorfbewohner sogar mit warmen Mahlzeiten, als der Ganges über ihre Ufer floss. Ein paar Tage später, Srila Prabhupada bat darum, dass das Programm auf alle Städte und Dörfer in Indien ausgedehnt wird. Er sah das Programm als Mittel, um Barrieren abzubauen und Frieden in der Gesellschaft zu schaffen.

"Ich hoffe, dass wir durch diese Aktivität in Krishnas Namen das ganze Land und die ganze Welt für uns gewinnen werden, wenn wir kostenlose Lebensmittel an die Menschen in Indien verteilen können, indem wir sie in unseren Zentren verteilen oder in Dörfer reisen ” (SP Brief an Satyajit, 16. März 1974).

Obwohl der Swami nie offiziell gegründet wurde ISKCON Food Relief, der Vorläufer von Food for Life, war in der Tat die Inspiration dahinter mit diesen Worten und vielen anderen Anweisungen, die er seinen Schülern gab.

1979 schlug das Projekt jedoch mit der Eröffnung einer kleinen Suppenküche in Sydney, Australien, eine neue Richtung ein.

Ein neues Branding

FFL-LogoVom Hintereingang des ISKCON Im Tempel in Kings Cross (Sydney), Australien, begannen Krishna-Mönche, den Obdachlosen warme Mahlzeiten zu servieren. Bald standen täglich Hunderte von Menschen an und die lokalen Nachrichten berichteten darüber. Es war damals eine Sensation, weil die Krishna-Anhänger in Australien schwer missverstanden wurden und oft verhaftet wurden, weil sie auf der Straße gesungen hatten. Dieser neue Scheinwerfer guter Gefühle gegenüber ihnen überraschte alle. Der Kommunikationsdirektor für ISKCONMukunda das bemerkte den Erfolg und die verbesserte öffentliche Wahrnehmung der Mitglieder und unternahm eine weltweite Kampagne, um dasselbe in jedem Tempel in zu fördern ISKCON. FFLSydney1980Die erste Aufgabe bestand jedoch darin, das Programm in etwas Denkwürdigeres umzubenennen. etwas weniger Religiöses - schließlich stand das Programm dafür, Mitgefühl für alle Lebewesen zu zeigen. Der Name ISKCON Food Relief trug diese Botschaft nicht so gut, also kam er mit dem Leiter von zusammen ISKCON Fernsehen, David Shapiro (Nrsimhananda Das) und der „Aussie Einstein“, Yasomatinandana Das, um eine neue Marke zu entwickeln. Sie saßen in einem Pyramidentempel in Kalifornien und entwickelten die neue Marke: Hare Krishna Nahrung fürs Leben, mit dem Slogan: Den Hungrigen weltweit ernähren.

Das Folgende ist ein 7-minütiger Nachrichtenclip über Food for Life in Sydney.

Das neue Programm mit einigen grundlegenden Richtlinien verbreitete sich bald in den USA und in Westeuropa. Als ich 1984 anfing, mich freiwillig zu engagieren, war das Projekt in den meisten Industrieländern ziemlich gut etabliert. In den späten 80ern waren jedoch viele dieser Programme verblasst, entweder aufgrund mangelnder Finanzierung, professioneller Verwaltung oder Missbrauch durch einige skrupellose Spendenaktionen Einige Programme, wie das in New York, werden komplett geschlossen.

Food for Life-Newsletter

Newsletter-Anzeige1989 begann ich mich auf die Kraft des Food for Life-Projekts zu konzentrieren, um die Menschen über die Grundprinzipien von Spiritualität und Moral aufzuklären. Ich sah Food for Life nicht nur als Nahrungsmittelhilfe für arme Menschen, sondern auch als einen Weg, Menschen im Geiste der Familie zu vereinen. Bei Food for Life ging es darum, die alte Kultur der spirituellen Gastfreundschaft wiederzubeleben, die in Indien so berühmt war. Bis 1990 habe ich dieses Konzept voll und ganz angenommen und in meinem Food for Life-Newsletter darüber geschrieben, der an Freiwillige in ganz Australien ging. Ich habe alles wütend studiert Srila Prabhupada sagte über diese alte Praxis von prasadam Vertrieb und erfuhr, dass er es tatsächlich beworben hatte, seit er 1966 in Amerika Fuß gefasst hatte!

"Überall. Überall in den Krankenhäusern, gemeinnützigen Gesellschaften, Industriegebieten - verteilen Sie dieses Prasada und singen Sie es Hare Krishna. Mal sehen, was das Ergebnis ist. Du willst Frieden? Dies sind die Prozesse des Friedens.”(SP-Vortrag, New York, 16. Dezember 1966)

"Was war mit dieser klaren Botschaft passiert?", Fragte ich mich.

Dann, 1991, ermutigte mich Mukunda, der jetzt ein Swami war, meinen FFL-Newsletter für die weltweite Freiwilligengemeinschaft zu schreiben, in dem er mir mitteilte, was ich aus dem Studium von Prabhupadas Lehren und aus meiner eigenen Erfahrung mit Food for Life gelernt hatte fürs Leben von einflussreichen politischen Führern, Prominenten und Nachrichtenmedien. Im Folgenden habe ich alle führenden Würdenträger eingeladen, darunter den Polizeichef, den Präsidenten der Handelskammer, den Bürgermeister von Sydney und die örtliche Abgeordnete, Frau Clover Moore, die derzeit die sehr beliebte Bürgermeisterin von Sydney ist.

Ich habe den Newsletter mit einem Mac Plus-Computer entworfen, dann eingefügt, gedruckt und mit meinem eigenen Geld Hunderte von Exemplaren auf der ganzen Welt verschickt. Bis 1992 hatte ich die Begeisterung für das Food for Life-Projekt wiederbelebt und eine ganz neue Generation von Freiwilligen inspiriert, die aus osteuropäischen Ländern wie Russland, Georgien, Lettland und Slowenien usw. kamen.

priya_food-250nzAustralien verlassen

1993 verließ ich Australien, um diese neue Dynamik in Food for Life voranzutreiben. Zuerst landete ich in Indien, der Heimat des Projekts, und dann in Russland, wo ich eine 6-monatige Tour durch den Kontinent unternahm. an einem Punkt 44 Städte in nur zwei Monaten besuchen. Dieses Abenteuer an sich ist ein ganzes Buch. Zu dieser Zeit arbeitete ich an der ersten Ausgabe des Food for Life Trainingshandbuch. Überraschenderweise war das Programm nun offiziell 19 Jahre alt, aber niemand hatte sich die Mühe gemacht, ein Trainingshandbuch zu schreiben. Ich nahm die Aufgabe mit Begeisterung an. Bis 1994 war mein 200-seitiges Trainingshandbuch vollständig. Dieses neue Buch lieferte die Anleitung, Einsicht und philosophische Grundlage, die Freiwillige von Food for Life in einem ISKCON Kultur, die von trockenen Intellektuellen überschwemmt worden war. Food for Life war etwas, das die tiefen philosophischen Mieter der Kultur in praktische Begriffe übersetzte. Wir sind alle Geist; wir sind alle Familie; Alle Lebewesen sind Kinder Gottes und unser spirituelles Dharma ist bedingungsloser liebevoller Dienst. Da Essen das Zentrum jeder Kultur ist, war das Servieren köstlicher Mahlzeiten mit Liebe der effizienteste Weg, um dieses Verständnis auszudrücken, und die Menschen liebten es!

Nizny_FFL600
Nahrung für das Leben in Russland (1993)

Hare Krishna Food for Life expandierte in den 90er Jahren unter verschiedenen neuen Namen weiter, einfach weil in einigen Ländern der Name Food for Life keinen Sinn ergab. In Armenien hieß das Programm beispielsweise „Brot fürs Leben"Und in Litauen hieß es"Essen für Soul ”. In Südamerika, "Alimentos Para La Vida" gut gearbeitet. Das Branding wurde möglicherweise angepasst, aber was konsequent blieb, war der Schwerpunkt des Programms - dass jeder die Möglichkeit bekommt, gesegnetes Essen zu essen (prasadam*).

Einer der Höhepunkte dieser Reisen in den ehemaligen Sowjet war der Besuch von Freiwilligen in Suchumi, Georgien (1993) und später in Tschetschenien (1995), wo ich Zeuge von FFL-Freiwilligen wurde, die ihr Leben aufs Spiel setzten, um Flüchtlingen der dort stattfindenden Kriege warme Mahlzeiten zu servieren. Während meiner Zeit in Moskau besuchte ich alle großen westlichen Medienbüros und schließlich wurde unsere Geschichte in einem Artikel auf Seite 4 in der New York Times (Sehen: KRISHNAS BAKE BROT IN EINER DER ZERBROCHENEN STÄDTEN RUSSLANDS).

PrasadamDas250Prasadam Das

Um diese Zeit unser Maskottchen, Prasadam Das (Diener von Prasadam) wurde geboren. Wir wollten mit unserem Image ein Gefühl von Spaß vermitteln, ohne ihn als einen zu charakterisieren Hare Krishna Freiwilliger, obwohl wir uns selbst dann nicht helfen konnten, ihm ein Haarbüschel (Sikha) zu geben und seine Kochmütze mit dem heiligen Tilak-Symbol zu schmücken. Aber es war subtil und er hatte Hosen an und keinen indischen Dhoti.

Als ich noch Mönch war, produzierte ich 1996 den ersten Food for Life Musik-CD mit dem Ziel, unsere Botschaft in Klang zu verewigen. Durch die Texte dieser Songs versuchte ich mein Verständnis von was zu teilen Srila Prabhupada Ich stellte mir jedoch vor, dass die Botschaft der Wohltätigkeitsorganisation und ich selbst immer noch sehr stark von meiner beeinflusst wurden Hare Krishna Wurzeln. Ich wusste, dass etwas einfach nicht stimmte und obwohl es aufrichtig gemacht wurde, verfehlte es die Marke bei den meisten Menschen. Was gebraucht wurde, war etwas zugänglicheres; etwas Universelles und etwas, das bei allen Menschen aus allen Lebensbereichen Anklang fand.

Bringen Sie einem Mann das Fischen bei

In den späten 90ern sprach ich auf vegetarischen Konferenzen auf der ganzen Welt über die Arbeit von Food for Life und wofür sie stand. Normalerweise würde ich auch einen Vortrag über den spirituellen Aspekt von Food for Life halten und die Menschen über die Vorteile des Angebots ihrer Nahrung an Gott unterrichten, um auch ihren Geist und ihre Seele zu nähren. Es war während dieser Zeit in meinem Leben, in der ich tief über die Worte von nachdachte Srila Prabhupada"Jeder sollte die Chance bekommen, etwas zu unternehmen prasadam. ” Ich dachte, wenn es nur so viele von uns Freiwilligen gibt, wie wird es möglich sein, jedem auf der Welt die Erfahrung dieses schönen „Liebesessens“ zu geben? Und dann traf es mich ...

FischlehreCartoon

Diese berühmte Maxime traf auf mich zu und setzte mich auf einen ganz neuen Kurs in meiner Karriere als Food for Life. Menschen über die alte hinduistische Tradition zu unterrichten, den Göttern Essen anzubieten, war eine schöne Ergänzung zu meinen Food for Life-Präsentationen, aber für die meisten Menschen passte es einfach nicht zu ihnen. Schließlich waren sie keine Hindus und viele von ihnen hatten jeglichen Glauben an das Konzept einer persönlichen Form Gottes verloren. Essen anzubieten war ein sehr großer Glaubenssprung. Die Lösung dieses Problems wurde für mich zu einer ständigen Meditation in das neue Jahrtausend. Ich vermutete, dass ein völlig nicht-sektiererischer Ansatz zur Lösung dieses Rätsels erforderlich war.

1995, nachdem ich in zwei Jahren etwa 30 Länder besucht hatte, machte ich Washington DC zu meiner Basis und mit Hilfe von Mukunda Goswami gründeten wir sie Food for Life Global als offizieller Hauptsitz für alle Food for Life-Projekte auf der ganzen Welt zu dienen. Die neue Wohltätigkeitsorganisation würde Standards festlegen und die Anleitung, Schulung und Inspiration bereitstellen, die erforderlich sind, um das Programm voranzutreiben. Unerwartet wurden wir auch zur Zentrale für die Koordinierung der Nothilfe. Infolgedessen war ich in den letzten 20 Jahren auf die eine oder andere Weise an allen wichtigen Hilfsmaßnahmen von Food for Life beteiligt.

paul-fütterungSriLanka-500
Paul Turner dient Kindern nach dem Tsunami 2004 in Sri Lanka

Mittagsmahlzeitprogramm

In den frühen 2000er Jahren gab es in Indien eine Wiederbelebung des Food for Life-Programms. Dies war teilweise auf den enormen wirtschaftlichen Aufschwung in Indien mit dem Ausbau des Internets zurückzuführen. Die Leute hatten jetzt viel mehr Geld und wollten es ausgeben. Die indische Regierung war auch bargeldlos und so erklärte der indische Präsident, dass alle Kinder in Indien ein kostenloses Mittagessen von der Regierung erhalten müssen.

ISKCON-Annamrita-Logo-PNG200

ISKCON Tempel in Indien bildeten eine neue Organisation, ISKCON Essen Relief Foundation, auch bekannt als „Food for Life Annamrita„Auch an der Mittagsmahlzeitinitiative der indischen Regierung teilzunehmen. In den nächsten 10 Jahren haben beide Stiftungen die Messlatte für Professionalität und Effizienz immer höher gelegt und jeweils zahlreiche Auszeichnungen und Preise von Medien, Regierung und den Vereinten Nationen erhalten. Beide Stiftungen, die die beiden Hauptverbände von sind Food for Life Global, Jetzt werden täglich bis zu 1.3 Millionen Mahlzeiten serviert!

Der große Tsunami von 2004

Der reisende Mönch Indradyumna Swami und Paul verteilen in Sri Lanka warme abgepackte Mahlzeiten.
Der reisende Mönch Indradyumna Swami und Paul verteilen in Sri Lanka warme abgepackte Mahlzeiten.

Während meiner Tätigkeit bei der Weltbank als Webentwickler setzte ich meine Freiwilligenarbeit für fort Food for Life GlobalIch arbeite hauptsächlich von meinem Büro zu Hause aus. Nachdem sich jedoch die Nachricht vom verheerenden Tsunami im Internet verbreitet hatte, erhielt ich Anrufe von Spendern und Freiwilligen, die die FFLG um Antwort baten. Dieses Ereignis war beispiellos und würde daher eine beispiellose Reaktion erfordern. Mit Hilfe der Reisender Mönch Indradyumna SwamiWir haben einen Plan ausgearbeitet, um Überlebenden in Sri Lanka warme Mahlzeiten anzubieten. In der nächsten Woche begann ich, für den Plan von Food for Life zu werben und bat um Spenden und Freiwillige. Nichts konnte mich auf das vorbereiten, was als nächstes geschah. Wir haben buchstäblich über 500 freiwillige Bewerbungen von Menschen aller Gesellschaftsschichten, Polizisten, Militär-Tierärzten, Krankenschwestern, Ärzten, Filmregisseuren, Schauspielern, Tänzern erhalten - ich war überwältigt. Bald flossen Zehntausende von Dollar an Spenden ein und so hatten wir jetzt Leute und Geld, um unseren Plan tatsächlich auszuführen.

In den nächsten vier Monaten arbeiteten mehr als 50 Freiwillige aus der ganzen Welt mit Food for Life Global vegane Mahlzeiten auf Brennholz kochen und an Dorfbewohner auf der ganzen Insel verteilen. Das srilankische Militär und das Rote Kreuz arbeiteten ebenfalls mit der FFLG zusammen. In den nächsten 8 Jahren Food for Life Global reagierte auf viele andere Naturkatastropheneinschließlich Wirbelsturm Katrina, der Tsunami, der Japan traf und das Erdbeben in Haiti.

FOOD YOGA - Nahrung fürs Leben 2.0

science.naturalnews.comESSEN-YOGA-3dBook300px2010 habe ich eine neue persönliche Reise begonnen. Numerologisch war es ein Jahr 9, was bedeutet, dass ich im Grunde alles zusammenfasste, was in den letzten 9 Jahren passiert war. Und lassen Sie mich Ihnen sagen, obwohl ich mit Food for Life sicherlich einige schöne Erfolge erzielt habe, einschließlich der Überwachung der Hilfsmaßnahmen von Food for Life in Haiti, war es auf persönlicher Ebene eine Herausforderung. Ich beschloss, einen neuen Blick auf das Rätsel zu werfen, wie man jedem die Chance gibt, es zu nehmen prasadam und was ich entdeckte, war das Haupthindernis bei der Verwirklichung dieser Idee, Menschen zu bringen:

1: Verdammt noch mal;

2: Akzeptiere, dass hinter der Schöpfung tatsächlich eine Höchste Intelligenz steckt und dass diese mächtige kreative Kraft eine Form und Persönlichkeit hat.

Das Buch, das ich schreiben sollte, musste diese beiden Punkte ansprechen. Ich begann meine Suche in einem 24-Stunden-Café in New York JaffaIch arbeitete die ganze Nacht, recherchierte und tippte, während ich Rosenblütentee trank. In den nächsten 18 Monaten mein neues Buch FOOD YOGA - Körper, Geist und Seele nähren nahm Gestalt an und durchlief 30 Revisionen. Ich habe versucht, meine Präsentation mit Logik, Wissenschaft und Referenzen aus verschiedenen spirituellen Quellen zusammenzustellen, nur um klar zu machen, dass ich weder den Hinduismus favorisiere noch versuche, jemanden zu einem zu konvertieren Hare Krishna Standpunkt. Was ich wollte, war, dass meine Leser die Bedeutung des Essens auf ihrer spirituellen Suche anerkennen und das übernehmen, was ich jetzt nannte: „Das Essen bietet Meditation. ” Das Buch baute im Wesentlichen nur auf dieser einen Sache auf, angefangen mit dem Lernen, die Gegenwart Gottes in unserem täglichen Leben zu sehen und die bedingungslose Liebe von Mutter Natur zu schätzen.

10Ingred_cover_Thumb

Ich sah Food Yoga jedoch auch als die natürliche Entwicklung von Food for Life, „das Upgrade“, wenn Sie so wollen, und wie wichtig es ist, dass ich ehrlich bin und meine Erfahrungen als Mönch und Freiwilliger der Organisation teile - weil in einem Ich spüre, mein Leben drehte sich alles um Food Yoga. Am Ende war mein Hauptwunsch, das Ideal von zu erfüllen Srila Prabhupada und damit dazu beitragen, Food for Life weit über die Grenzen einer religiösen Organisation hinaus auf die einer sozialen Revolution für Einheit, Frieden und Wohlstand auszudehnen, wobei Food die bevorzugte „Waffe“ der Wahl ist!

Dieser Kommentar von Srila Prabhupada Geben Sie den Ton für eine neue Richtung und Marketingbotschaft für Food for Life an:

"Allein durch die liberale Verteilung von Prasada und Sankirtana kann die ganze Welt friedlich und erfolgreich werden. ” ((Srimad Bhagavatam Zweck, Vers: 4.12.10).

Food for Life war keine Nahrungsmittelhilfe, sondern eine Organisation, die sich auf die Schaffung von Frieden und Wohlstand in der Welt konzentriert, was nur möglich sein kann, wenn wir echte Gleichheit haben. Um uns in der Öffentlichkeit als solche zu positionieren, haben wir den Slogan auf geändert Die Welt durch reines Essen vereinen.

Als Ergänzung zu diesem neuen Plan schrieb ich auch ein Buch mit dem Titel „Wie man eine erfolgreiche Nahrungsmittelhilfe aufbaut' speziell für Menschen außerhalb der Hindu- und / oder Krishna-Tradition und öffnete damit die Tür für eine Zusammenarbeit jenseits religiöser Dogmen und Vorurteile. Jedoch, FOOD YOGA - Körper, Geist und Seele nährenwar wirklich die Essenz meiner Meditation all diese Jahre.

FoodYoga_PaulMelb600

Food Yoga Tour und die Botschaft der Einheit

2013 habe ich beschlossen, das ganze Jahr zu reisen, und in nur 9 Monaten habe ich insgesamt 28 Länder besucht und Vorträge in Clubs und Yoga-Studios gehalten. Unterrichten von FFL-Freiwilligen, Abhalten von FOOD YOGA-Workshops und Dokumentieren einiger der größeren FFL-Projekte. Durch diese ziemlich umfangreiche Marketingkampagne für FFL und Food Yoga wurde ich überzeugt, dass die Botschaft, die wir teilen, allgemein geschätzt wird.

Ich bin der festen Überzeugung, dass Food for Life nicht nur Mitgefühl für andere Menschen darstellt, sondern in Wahrheit die Essenz einer Lösung für ALLE Weltprobleme darstellt. Mit anderen Worten, da Essen für jede Kultur so zentral und für unsere Existenz so grundlegend ist, hat es die Kraft, Barrieren abzubauen, Wunden zu heilen und alle im Geiste der Brüderlichkeit zu vereinen. Und dass mein Freund das ist, worum es bei Food for Life wirklich geht Spirituelle Gleichheit. Sehen: FRIEDENSFORMEL

Jetzt, im Jahr 2014, nachdem ich fast 70 Länder besucht habe, schaue ich zurück und denke: „Srila PrabhupadaDie Träume werden wahr. “ Vielleicht wir können Geben Sie jedem die Möglichkeit, reines Essen zu erleben (prasadam) und durch die liberale Verteilung solcher Lebensmittel können wir ein für alle Mal Frieden und Wohlstand in dieser Welt schaffen.

Ich hoffe du kommst zu uns!

Paul Rodney Turner
(Priyavrata das)
Geschäftsführer
Food for Life Global
Food Yoga Website

* Prasadam: Geheiligtes Essen, das mit liebevoller Absicht mit den reinsten Zutaten zubereitet wird, die frei von Gewalt sind.

Paul Turner

Paul Turner

Paul Turner Mitbegründer Food for Life Global im Jahr 1995. Er ist ein ehemaliger Mönch, ein Veteran der Weltbank, Unternehmer, ganzheitlicher Lebensberater, veganer Koch und Autor von 6 Büchern, darunter FOOD YOGA, 7 Maximen für Seelenglück.

HERR. Turner ist in den letzten 72 Jahren in 35 Länder gereist, um dabei zu helfen, Food for Life-Projekte aufzubauen, Freiwillige auszubilden und ihren Erfolg zu dokumentieren.

2 Kommentare

zeichnete bonsall dhruva maharaj das

Hase krsna

Ich schreibe diesen Brief, um um Rat zu fragen, ob ich einen Prasdam Dist in Denver Colorado starten kann. Ich habe einen 22 Fuß langen Catering-Truck, der vorhatte, ihn zu reparieren. Er benötigt ungefähr 20 Doller Starthilfe. Ich war in Denver Colorado ansässig iskcon Community Ich würde gerne ein Midmeal-Programm für College-Studenten machen. Ich würde eine Spende verlangen und ein- oder zweimal pro Woche kostenlos füttern, hauptsächlich mit Altersgruppen von Teenagern und Teenagern, wenn Sie Ideen haben. Kommentare, Anweisungen, bitte helfen Sie
Vielen Dank.
Hase krsna

23. Januar 2014
Paul Rodney Turner

Lieber Prabhu,

Vielen Dank für Ihr Interesse, ein Food for Life-Projekt zu starten und sich mit zu verbinden Food for Life Global.

Hier ist das FFL Starter Kit https://ffl.org/get-involved/downloads/ffl-start-up-kit

PASSWORT FÜR Private Seite: Prasadam

Sie können alle Dateien nach einer Spende von 79 US-Dollar herunterladen. Das Kit enthält 14 Dateien.
FFL Handbuch (2. Auflage)
Richtlinien für globale Vertreter von FFL
Die 10 Zutaten für den Erfolg
Broschüre über reinen Vegetarismus
beste Prasadam Zitate
Wie man jetzt viel Geld sammelt
HK FFL Logo
HK FFL Logo (Illustrator)
Food for Life Freiwilligenhandbuch
Food for Life-Partnerstandards
FFLG-Partnerlogo
FFL-Medienkit
FFL Informationsbroschüre
FFL-Beispielverfassung

24. Januar 2014

Hinterlassen Sie eine Nachricht

So erzielen Sie eine Wirkung

spenden

Hilf Menschen

Crypto Währung

Krypto spenden

Tier

Tieren helfen

Projekte

Freiwilligenmöglichkeiten
Fürsprecher werden
starte dein eigenes Projekt

VOLUNTEER
CHANCEN

werden
Anwalt

Starte dein
Eigenes Projekt

NOT-
LINDERUNG