Essen fürs Leben in Japan - Woche 4

Essen fürs Leben in Japan - Woche 4

Sonntag, 8. Mai (Miyagi, Japan) - FFL Global in Japan servierte mehr als 550 japanischen Überlebenden in Miyagi erneut zwei köstliche vegetarische Currys, Paratha (Fladenbrot), Salat, Kuchen und heißen Reis. Das Programm wurde von IJAJ (Indian Jewelry Association of Japan) gesponsert.

"Unser Plan ist es, diese Bemühungen unvermindert fortzusetzen", sagte Shrikant Shah, FFL-Direktor für Japan. „Nächste Woche planen wir, warme Mahlzeiten für 700 Personen sowie 1,500 kg frisches Obst und Gemüse zu liefern, darunter Orangen (600 Stück), Apfel (600 Stück), Grapefruits (600 Stück), Bananen (1,000 Stück) und Mikan ( 600 Stück), Kiwi (300 Stück), Salat (100 Stück), Gurke (30 kg), Spinat (100 Packungen), Kohl (100 Stück), Tomaten (720 Stück) und Blumenkohl (100 Stück). “

"Die Agarwal Group und die Hindi Sabha Group haben bereits zugesagt, diese große Aufgabe nächste Woche zu unterstützen", sagte Shah. "Um diese Dynamik aufrechtzuerhalten, appellieren wir jedoch an mehr Menschen, sich zu melden und die Arbeit von Food for Life zu sponsern."

Wieder einmal waren Hari-san und Manoj-san von Govindas Restaurant in Tokio die Hauptakteure bei den Bemühungen am letzten Sonntag, die Currys und Reis zu liefern. "Die Currys waren so lecker, dass immer wieder Leute kamen, um eine zweite Portion zu holen", erklärte Shah.

Die Hunderte von Masala Paratha (Fladenbrot) wurden von Freiwilligen aus der Okachimachi-Gemeinde sorgfältig zubereitet. Die köstlichen Desserts und der Salat wurden von FFL-Freiwilligen Yamuna Dasi und anderen zubereitet.

Kaori-san und Ishigaki-san führten erneut Karada Yoga durch, um den japanischen Überlebenden zu helfen, mit Stress umzugehen.

Suresh, Purnima, Jatin, Mitesh und Sachin Kalse stellten Fahrzeuge für die mehr als 25 Freiwilligen zur Verfügung.

Der lokale Radiosender (FM RADIO 92.5) nahm an der Fütterung teil und interviewte die Organisatoren.

Andere Freiwillige waren: Sanjivji Gupta, Rashmiji, Suresh, Kaori-san, Ishigaki-san, Sachin-san, Ram-san, Reddy-san, Jatin, Manoj-san, Navneet-san, Mitesh, Brijesh, Purnima, Nilaji, Manoj -san, Julie, Joseph, Rakesh und Hetal.

Essen fürs Leben in Japan - Woche 4

FFL Freiwillige, die vegetarische Mahlzeiten servieren

WIE KANNST DU HELFEN?

Die Beschaffung, Zubereitung und Verteilung der Lebensmittel ist mit einem enormen Aufwand verbunden. Food for Life Japan bittet um Hilfe beim Einkaufen, Verpacken, Schneiden von Gemüse, Kochen und Reinigen sowie um Sachspenden und / oder Bargeld.

WO KÖNNEN SIE IHR ANGEBOT SENDEN?

Spenden von Produkten oder persönlichen Gegenständen können im Krishna-Tempel in Funabori, Japan, abgegeben werden.

(Krishna-Tempel New Gaya Japan)
2-23-4 Funabori, Edogawa-ku,
Tokio - 134-0091

Telefon: 03-3877-3000
Mobil: 080-5412-2528,
080-5405-8977,
080-3753-5097

ONLINE-SPENDEN

Nothilfe

Spenden Sie an die Food for Life Global Notfallfonds zur Unterstützung der FFLG bei der Koordinierung der Katastrophenhilfe bei Bedarf. Wir senden derzeit alle Notspenden nach Japan.

Essen fürs Leben in Japan - Woche 4

 

 

Schreibe einen Kommentar