"Sie waren so glücklich!" - Essen fürs Leben in Japan

"Sie waren so glücklich!" - Essen fürs Leben in Japan17. APRIL - Präfektur Miyagi, Japan - Food for Life Global Die Tochtergesellschaften Krishna Temple Japan und Govindas Restaurant mit der großzügigen Unterstützung internationaler und lokaler Spender machten sich auf eine 5-stündige Autofahrt von Tokio zu fünf Flüchtlingsunterkünften im Nordosten Japans. Gegen 3.30 Uhr begannen Köche des Restaurants Govindas in Funabori (Tokio) mit dem Kochen. Um 5.30 Uhr verließ ein Konvoi von drei SUVs voller gekochter Speisen und frischem Obst und Gemüse Govindas vegetarisches Restaurant und erreichte schließlich gegen 11 Uhr am Sonntagmorgen die erste von fünf Unterkünften in der Präfektur Miyagi. Die Verteilung fand in den Städten Iwanuma, Watari ., statt und Natori, die sich alle in der Präfektur Miyagi befinden. „Die Leute haben sich sehr über das Essen gefreut“, erklärten die Freiwilligen Purnima Shah und Arati Doshi. In den meisten Flüchtlingsunterkünften in Japan besteht eine typische Mahlzeit aus Reis und Misosuppe. Das leckere vegane Curry, der Salat, die Snackbars und das Brot von Food for Life waren eine willkommene Abwechslung.

Neben dem gekochten Mittagessen wurden über 800 kg frisches Obst und Gemüse gespendet, darunter Salat, Ninepin, Daikon-Rettich, Karotten, Kartoffeln, grüne Bohnen, Blumenkohl, Brokkoli, grüne Erbsen, Negi, Ko Negi, Gen, Chingensai und Horensou , Shunpike, Mizuna, Reck, Satsumaimo, Kohl und 20 Schachteln Tomaten, 600 Bananen, 300 Äpfel, 300 Orangen und 200 Grapefruits.

Einige der Tierheime erhielten auch Gesichtsmasken, Schutzbrillen, Toilettenartikel und andere persönliche Produkte.

Spenden für die Hilfsmaßnahmen kamen von:

  • Food for Life Global 400,000 Yen
  • Anup Agrawal 200,000 Yen
  • Raghupati Rapelli 10,000 Yen
  • Shrikant und Purnima Shah 161,000 Yen
  • Sailesh und Arati Doshi (Obst und Gemüse)
  • Vaisheshika Das 58471 Yen
  • Sukhada Devi 16766 Yen
  • Nirmal Yoga Studio: 46000 Yen
  • Vancha Atita Das (Azuma verstecken): 10000 Yen

Zu den FFL-Freiwilligen aus Tokio gehörten: Madhumangal Das, Shrikant und Purnima Shah, Bhaktavatsal Das, Sailesh und Arati Doshi, Hide San, Chihiro Mataji, Nakamura San, Kumazawa San, Endo San, Tanahashi San Miseda San und Paul Turner.

Sie wurden von örtlichen Freiwilligen unterstützt: Fuda San und Sugawara San

Siehe: FACEBOOK ALBUM

Siehe: FFL Youtube Kanal

Food for Life Global Die Tochtergesellschaften planen, den Vertrieb von Gemüsecurry sowie frischem Obst und Gemüse wöchentlich fortzusetzen. Bitte unterstützen Sie diese Arbeit.

Schreibe einen Kommentar