Essen fürs Leben in Japan - Woche 5

 

Essen fürs Leben in Japan - Woche 5

FFL-Freiwilliger Madhu Mangala entlädt Obst und Gemüse vom FFL-LKW

Sonntag, 15. Mai 2011 (Wataricho, Präfektur Miyagi, Japan) - Der vergangene Sonntag war eine der größten Hilfsmaßnahmen für Food For Life seit der Tohoku-Mega-Katastrophe in Japan. Eine üppige prasadam 980 Menschen wurde in drei Hilfslagern zu Abend gegessen.

Darüber hinaus wurden in den nächsten drei Tagen über 1000 Kilogramm Obst und Gemüse zum Frühstück für 1,375 Personen bereitgestellt.

Shrikant Shah, Global Director der FFL, sagte: „Diese Ergebnisse waren durch unermüdliche Bemühungen von 41 Freiwilligen von Food for Life, der Agrawal Association Japan, Hindi Sabha und der Tokyo Maheshwari Group möglich, die den ganzen Tag arbeiteten und in einem Konvoi von über 800 km fuhren 8 Autos und ein LKW! “

 

Essen fürs Leben in Japan - Woche 5

Vege Currys, Reis, Fladenbrot, Salat und ein Keks

Shah erklärte auch, dass die Planung und Koordination dieser Dienste selbst enorm gewesen sei. „Wir planen am folgenden Montag für den nächsten Sonntag. Es erfordert eine ganze Woche sorgfältiger Koordination und Planung. Wir sind Akhilesh Ji besonders dankbar für seine Hilfe in dieser Hinsicht. “

In den drei Notunterkünften wurden sechs Imbissstände eingerichtet. Das Abendessen bestand aus zwei heißen vegetarischen Currys (Kichererbsen-Masala-Curry und Paneer-Masala-Curry), frischem Salat, hausgemachtem Thepla (Masala-Fladenbrot) und einem Vollkornkeks. Zur Freude aller wurde ein spezieller Beutel Bio-Tulsi-Ingwertee (koffeinfrei) serviert.

 

Essen fürs Leben in Japan - Woche 5

FFL Freiwillige, die Abendessen servieren

"Das Abendessen wurde von allen genossen und viele baten um" O-kawari "(zweite Portion) der Currys", erklärte der freiwillige Koordinator Madhu Mangal.

Beim Servieren dieser köstlichen Mahlzeiten versuchen die Freiwilligen von Food for Life, ebenso sensibel auf die Gefühle der Japaner zu reagieren, von denen sich viele immer noch in einem Schock- und Depressionszustand befinden. "Wir tun unser Bestes, um positive Gespräche mit ihnen zu führen und versuchen auch, mit den Kindern zu spielen, um ihre Stimmung zu heben", erklärte Tapasvini Dasi, Freiwilliger.

Zu den weiteren Freiwilligen gehörten Bewohner von Madhya Pradesh (MP), Ojima-Indianer und Nishi Ojima-Indianer, die sich begeistert für den Erfolg des Projekts einsetzten.

 

Essen fürs Leben in Japan - Woche 5

Japanische Kinder machen ihre Hausaufgaben in einem der vielen Tierheime.

Kontakt

Shrikant Shah, Direktor der FFLG Japan (+ 81-90-1469-6129 oder shrikantshrigems@gmail.com)

Plan für die kommenden Wochen:

Für das kommende Wochenende (22. Mai)

Die Kofu Indian Group hat 14 Freiwilligen zugesagt, 770 Menschen in drei Notunterkünften Mahlzeiten zu servieren und 1000 kg Obst und Gemüse zu verteilen.

In der folgenden Woche planen wir rund 1350 Menschen, für die wir viele Freiwillige brauchen werden.

Food for Life Japan ist nun bestrebt, diese Lebensmitteldienstleistungen so lange wie möglich täglich anzubieten. "Solange Finanzierung und freiwillige Unterstützung vorhanden sind, können wir so weitermachen", sagte Shah.

Wenn Sie daran interessiert sind zu helfen, bitten wir Sie, sich jetzt zu melden und zu helfen.

Fotos:

https://picasaweb.google.com/agrawal12megha/MiyagiFFL2011?authkey=Gv1sRgCL7L1NOjytK-pgE&feat=directlink

https://picasaweb.google.com/101068806464452734982/May15FoodForLife#

https://picasaweb.google.com/Tarun.Mohta/MiyagiFFL20110515?feat=directlink

Obst und Gemüse für 3 Tage Frühstück:

➢ ORANGE 600 STÜCKE

➢ APPLE 600 PCS

➢ TRAUBENFRUCHTEN 600 STÜCKE

➢ BANANEN 1,000 STÜCKE

➢ MIKAN 600 PCS

➢ KIWI 300 PCS

➢ MELON 56 STÜCKE

➢ LETTUCE 100 PCS.

➢ CUCUMBER 30 KG

➢ SPINACH 100 PACKS

➢ TOMATE 720 STÜCKE

➢ CAULIFLOWER 100 STÜCKE

JETZT SPENDEN

 

 

Schreibe einen Kommentar